Moin Mannschaft°!

#hashtags flattern uns ja (neuerdings) gern an allen Ecken und Kanten entgegen. Doch warum eigentlich? Welche Vorteile bieten hashtags in der Kommunikation?
Sind sie eventuell sogar die Wachablösung für die klassische URL? Hashtags funktionieren sowohl auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr, Google+ und Co und damit (je nach Nutzungsgrad ein universelles Werkzeug zur Verbreitung der frohen Botschaft.

Drei Vorteile, die den Hashtags in Marketing und Werbung besonders attraktiv machen:

  1. Hashtags in eurer Werbung machen euer Produkt/Angebot und Konsumenten/Interessenten zu Verbündeten: Marken, die auf Hashtags verweisen, zeigen, dass sie bereit sind ein Stück der Kontrolle über ihre Kommunikation abzugeben, denn was und wie über sie gesprochen wird können sie nicht kontrollieren, sondern vertrauen auf  offenen Austausch auf Augenhöhe, können moderieren und lernen.
  2. Hashtags erzeugen inhaltliche Verbindungen von Themen. Das ist mehr als bloß Klicks, Besuche, Site-Visits und Conversion-Rates.
  3. Hashtags in eurer Werbung (on- wie offline) bieten allen Nutzern die freie Auswahl des Kanals, den sie nutzen wollen: Unternehmen, die Hashtags einsetzen, lassen allen Beteiligten die Wahl, wo diese sich mit relevanten Inhalten auseinandersetzen wollen, und sie erlauben es den Dialog über verschiedene Kanäle hinweg zu führen und quasi dem Thema auf der Spur zu bleiben.

Fazit: Ein Hashtag kann am Anfang einer Konversation stehen, bietet die Chance zu lernen und kann Stein des Anstoßes werden, wenn der dahinter stehende Inhalt entsprechend gut ist. Das Potenzial hat Twitter in diesem Spot aufgezeigt.

Der Spot von Honda greift das Thema ebenso clever auf

 

Zweites Thema – Embedded Posts

Das Einbetten einzelner Posts auf Facebook mit der dazu gehörenden Konversation ist auf der eigenen Homepage nun möglich. Facebook stellt hierfür einen entsprechenden Quellcode zur Verfügung, den Ihr in Eure Seite einbinden könnt.

Embedded Post

Embedded Post

Quellcode wird bereit gestellt

Quellcode wird bereit gestellt

Welchen Vorteil hat diese Funktion? Wenn ihr einen Post habt, der besonders gelungen ist, tolle Kommentare liefert oder besonders repräsentativ für Eure Arbeit ist, so könnt ihr diesen an beliebiger Stelle in Eure Seite integrieren. So ist es auch für Besucher eurer Seite, die nichts mit Facebook am Hut haben möglich, einen Einblick in Euer Social-Media Wirken zu bekommen.

Detaillierte Infos bietet die Developer-Seite von Facebook. Wie rechtlich problematisch Aktionen mit Hashtags werden können, verdeutlicht der Beitrag von Thomas Schwenke. Und auch bei futurebiz hat man die rechtlichen Hintergründe des Embeddings durchleuchtet. Stichworte: Urheberrecht und Nutzungsrechte.